Marktstammdatenregister

Wer EEG-Anlagen betreibt, ist seit 1. Juli 2017 verpflicht sich ins beim Marktstammdaten-Register einzutragen.

Photovoltaik-Anlagenbetreiber sind wie alle anderen Akteure des Strom- und Gasmarktes seit 1. Juli 2017 verpflichtet, sich selbst und ihre Anlagen auf der Internet-Seite www.marktstammdatenregister.de zu registrieren.

Am 31. Januar ist das Marktstammdatenregister (MaStR) an den Start gegangen. Es löst das bisherige Anlagenregister und das Photovoltaik-Meldeportal der Bundesnetzagentur abundsoll für viele Behörden eine vollständige Datengrundlage bieten. Die registrierten Marktstammdaten sind auch für die Öffentlichkeit einsehbar.
Photovoltaikanlagen, Biogasanlagen, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Batteriespeicher und Notstromaggregate müssen genauso registriert werden wie Windenergieanlagen oder konventionelle Kraftwerke. Neben den Anlagenbetreibern müssen sich auch die sonstigen Akteure des Strom- und Gasmarktes registrieren, also zum Beispiel Netzbetreiber und Strom- bzw. Gashändler.

Fristen

Mit der 2018 novellierten MaStRV-Verordnung wurden folgende neue Fristen festgelegt:

  • Anlagen mit Inbetriebnahmedatum vor dem 1.7.2017 haben für die Registrierung Zeit bis zum 31.1.2021.
  • Sofern eine Anlage in der Zeit vom 1.7.2017 bis zum 31.1.2019 bei der Bundesnetzagentur registriert wurde, sind hierfür die fehlenden Daten im MaStR Webportal ebenfalls bis zum 31.1.2021 nachzutragen.
  • Neue EEG- und KWK-Anlagen mit Inbetriebnahmedatum ab 31.01.2019 haben für die Registrierung nach der Inbetriebnahme einen Monat Zeit.
  • Für andere Einheiten als EEG und KWK-Anlagen gilt bei Inbetriebnahme ab 1.7.2017 die Registrierungsfrist 31.07.2019.

Bei Nichtbeachtung besteht kein Anspruch auf eine Auszahlung der Einspeisevergütungen. Die Registrierung im Webportal muss nicht persönlich durchgeführt werden. Sie kann auch von einer bevollmächtigten Person übernommen werden.

Der Agrardienst Baden bietet eine Hilfestellung für die Registrierung an. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Mitgliederbereich.

Ihre Ansprechpartnerin beim Agrardienst:

Diana Rein

Landwirtschaftliche Dienstleistungen

Telefon +49 761 27133-831 / E-Mail: diana.rein [at] agrardienst-baden.de

Bürozeiten Frau Rein: Donnerstags und Freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr

Anmelden

Agrardienst Baden
ist eine Tochterfirma
des BLHV:

agrardienst-Logo